CMI - Your partner in new markets

Your partner in new markets

Impressum 


Name und Anschrift: CMI Business Consulting GmbH
Telefon: +49 (211) 436981-66
E-Mail-Adresse: info@cmi-consult.de
Geschäftsführer: Igor Ivanov
Firmensitz/ Registergericht: Münsterstraße 497, 40472 Düsseldorf/ Amtsgericht Düsseldorf
Registernummer: HRB 66475
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE285014356  
Inhaltlich verantwortlich: Igor Ivanov



Datenschutzerklärung

I.          Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

1. Firma und Anschrift der verantwortlichen Stelle:

CMI Business Consulting GmbH („CMI Consulting“)
Münsterstraße 497, 40472 Düsseldorf
Telefon:  +49 211 436981-66
Telefax: +49 211 436981-67
E-Mail:
info@cmi-consult.de

Handelsregister: Amtsgericht Düsseldorf, HRB 66475

2. Geschäftsführung:
Operativ verantwortlicher Geschäftsführer:  Igor Ivanov


II.       Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:


III.          Allgemeines zur Datenverarbeitung

1.        Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2.        Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3.        Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.
 

IV.          Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1.        Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Die IP-Adresse des Nutzers
(4) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(5) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
(6) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

2.        Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.        Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4.        Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 30 Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Hinsichtlich des Einsatzes von Google Analytics haben wir die von Google vorgegebene Mindestspeicherfrist eingestellt.

5.        Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.


V.          Verwendung von Cookies

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen einen Session-Cookie ein, welcher verhindert, dass Formulare automatisiert ausgefüllt werden können.

In dem Cookie wird dabei eine ID gespeichert, die bei Verlassen der Homepage wieder gelöscht wird.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung des Cookies ist es, Manipulationen der Website zu verhindern und die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.


VI.          Newsletter

1.        Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund der Anmeldung des Nutzers auf der Website:

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit, kostenfreie Newsletter zu abonnieren, welche von den einzelnen Standorten des Unternehmens erstellt und versendet werden. Dabei werden bei der Newsletter-Anmeldung die Daten aus der Eingabemaske in einem speziellen Tool gespeichert und anschließend an den jeweiligen Standort weitergeleitet. Dort erfolgt die Aufnahme in den bzw. die ausgewählten Verteiler. Die Verwaltung der Empfänger erfolgt entweder in einer speziellen Software oder DATEV Eigenorganisation Comfort.

Folgende Daten werden im Rahmen der Newsletter-Anmeldung erhoben:

E-Mail-Adresse
Name
Vorname
Unternehmen
Position

Pflichtfeld ist lediglich die E-Mail-Adresse.

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

(1) IP-Adresse des aufrufenden Rechners
(2) Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

2.        Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, in übrigen Fällen auch Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO oder ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3.        Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

4.        Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

5.        Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

VII.               Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1.             Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

Name
Vorname
Unternehmen
E-Mail

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

(1) Die IP-Adresse des Nutzers
(2) Datum und Uhrzeit des Versendens

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2.        Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3.        Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen, während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4.        Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

5.        Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.


VII.          Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i. S. d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1.        Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2.        Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3.        Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o. g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4.        Recht auf Löschung

a)        Löschungspflicht
 

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b)        Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortlichen, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c)        Ausnahmen
 

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5.        Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6.        Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7.        Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8.        Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9.        Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10.    Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

11. Weitere Informationen

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet Cookies. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google Inc. in Verbindung bringen.

Um die Übermittlung von vollständigen Adressen zu unterbinden, nutzen wir die von Google bereitgestellte Anonymisierungsfunktion. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, das Browser-Add-on von Google zur Deaktivierung von Google Analytics zu nutzen. Dieses teilt dem JavaScript (ga.js) von Google Analytics mit, dass keine Informationen über den Website-Besuch an Google Analytics übermittelt werden sollen.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-In herunterladen und installieren:
http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Zusätzlich oder als Alternative zum Browser-Add-on können Sie die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken:
Google Analytics deaktivieren.

Quellverweis: Google Analytics Datenschutzerklärung

Social Plug-Ins

Unser Internetauftritt verwendet Social Plug-Ins der folgenden sozialen Netzwerke:

facebook, welches von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird;
twitter, welches von der Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA betrieben wird;
google+, welches von Google Inc., 1600 Amphitheater Parkway, Mountain View, CA 94043, USA betrieben wird;
YouTube, welches von Google Inc., 1600 Amphitheater Parkway, Mountain View, CA 94043, USA betrieben wird;
LinkedIn, welches von der LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA betrieben wird;
XING, welches von der Xing AG, Gänsemarkt 43, 20354 Hamburg, Deutschland betrieben wird;
WhatsApp, welches von WhatsApp Inc., 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland betrieben wird.

Diese Social Plug-Ins sind mit dem jeweiligen Logos gekennzeichnet, sog. Platzhaltern. Erst wenn diese Platzhalter von Ihnen angeklickt werden, werden sie aktiviert und stellen über Ihren Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook, Twitter, Google+, YouTube, Xing, LinkedIn oder WhatsApp her. An Facebook, Twitter, Google+, YouTube, Xing, LinkedIn und WhatsApp wird dadurch die Information übermittelt, dass die das Social Plugin enthaltende Seite unseres Internetangebots von Ihnen aufgerufen wurde. Dies geschieht auch, wenn Sie nicht bei Facebook, Twitter, Google+, YouTube, Xing, LinkedIn und WhatsApp eingeloggt sind, oder keinen entsprechenden Account haben.

Soweit Sie aber einen entsprechenden Account haben und zu diesem Zeitpunkt bei Facebook, Twitter, Google+, YouTube, Xing, LinkedIn oder WhatsApp eingeloggt sind, können der Besuch unserer Seiten sowie sämtliche Ihrer Interaktionen im Zusammenhang mit den Social Plugins (z. B. Erstellen eines Kommentars etc.) Ihrem dortigen Profil zugeordnet und bei Facebook, Twitter, Google+, YouTube, Xing, LinkedIn oder Whatsapp gespeichert werden.

Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie die Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook, Twitter, Google+, YouTube, Xing, LinkedIn und WhatsApp sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook (http://www.facebook.com/policy.php), Twitter (https://twitter.com/privacy) Google+ (https://www.google.de/intl/de/policies/terms/regional.html), YouTube (https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de), Xing (https://www.xing.com/privacy), LinkedIn (https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy), WhatsApp (https://www.whatsapp.com/legal/?lang=de).

Um zu verhindern, dass Facebook, Twitter, Google+, YouTube, Xing, LinkedIn oder WhatsApp die oben genannten Daten durch Ihren Aufenthalt auf unserem Internetangebot sammelt, loggen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Seite bei Facebook, Twitter, Google+, YouTube, Xing, LinkedIn oder WhatsApp aus.

Data Privacy Statement

I. Name and address of the Data Controller

The Data Controller, as defined in the General Data Protection Regulation and other national data protection laws of the Member States as well as other data protection provisions, is:

1. Company and address of the responsible body:

CMI Business Consulting GmbH („CMI Consulting“)
Münsterstraße 497, 40472 Düsseldorf
Telephone:  +49 211 436981-66
Telefax: +49 211 436981-67
E-Mail:
info@cmi-consult.de

Commercial Register: Local Court (Amtsgericht) of Dusseldorf HRB 66475

2. Management:
Managing Director responsible for operations:  Igor Ivanov

II. Name and address of the Data Protection Officer

The Data Protection Officer of the Data Controller

 

III. General Information on Data Processing

1. Scope of the processing of personal data

We generally process the personal data of our users only to the extent necessary for the provision of a functional website and our content and services.  The processing of the personal data of our users is routinely carried out only after users have given consent.  An exception applies in those cases where obtaining prior consent is not possible for practical reasons and where the processing of the data is permitted by law.

2. Lawful grounds for processing personal data

Article 6(1) a) of the EU General Data Protection Regulation (GDPR) serves as the legal basis for the processing of personal data, insofar as we obtain the consent of the data subject for processing operations involving personal data.
Article 6(1) b) GDPR serves as the legal basis when we process personal data required for the performance of a contract to which the data subject is a party. This also applies to processing operations that are necessary to carry out pre-contractual measures.
Article 6(1) c) GDPR serves as the legal basis insofar as the processing of personal data is necessary for compliance with a legal obligation to which our company is subject.
Article 6(1) d) GDPR serves as the legal basis in the event that the processing of personal data is necessary in order to protect the vital interests of the data subject or another natural person.
Article 6(1) f) GDPR serves as the legal basis for the processing if it is necessary for the purposes of safeguarding the legitimate interests of our company or a third party and where the first-mentioned interests are not overridden by the interests, fundamental rights and freedoms of the data subject.

3. Data erasure and retention period

The personal data of the data subject get erased or blocked as soon as the purpose for retaining the data ceases to apply.  Furthermore, data may be retained if this has been provided for by European or national legislators in EU regulations, laws or other provisions to which the Data Controller is subject. The data will also be blocked or erased if a retention period prescribed by the aforementioned standards expires, unless there is a need for further retention of the data for the conclusion or performance of a contract.

IV. Provision of the website and creation of log files

1. Description and scope of data processing

Every time you call up our website our system automatically records data and information from the computer system of the calling computer.  
In the course of this, the following data are collected:
(1)    Information about the browser type and version used
(2)    The user's operating system
(3)    The user's IP address
(4)    Date and time of access
(5)    Websites from which the user's system reaches our website
(6)    Websites called up by the user's system via our website

2. Lawful grounds for processing data

Article 6(1) f) GDPR is the legal basis for the temporary storage of data and log files.

3. Purpose of data processing

The temporary storage of the IP address by the system is necessary to enable the website to be delivered to the user's computer. For this purpose the user's IP address has to remain stored for the duration of the session. 

The data is stored in log files in order to ensure the functionality of the website. Furthermore, we use the data to optimise the website and to ensure the security of our information technology systems. The data are not analysed for marketing purposes in this context. 

Our legitimate interest in data processing pursuant to Article 6(1) f) GDPR also lies in these purposes.

4. Retention period

The data get erased as soon as they are no longer necessary for the achievement of the purpose of their collection. If the data were collected for the provision of the website this is the case once the respective session has ended.  

If the data are stored in log files this is the case at the latest after 30 days. It is possible for data to be stored for periods that exceed the above limits. In such a case, the IP addresses of the users are erased or disassociated so that the calling client can no longer be assigned.

With regard to the use of Google Analytics, we have set the retention period to the minimum prescribed by Google.

5. Possibilities for objecting and removing

The collection of data for the provision of the website and storing data in log files is vital for the operation of the website. Consequently, there is no possibility for users to opt out of this.

V. Use of cookies

a) Description and scope of data processing

Our website uses cookies. Cookies are text files stored in the web browser or by the web browser on the user’s computer system. When a user accesses a website a cookie can thus be stored on the user's operating system. This cookie contains a distinctive character string which allows for unique identification of the browser when the website is accessed again.  
We use a session cookie that prevents forms from being able to be filled out automatically.
In this case, an ID is stored in the cookie and this is deleted again when you leave the website.

b) Lawful grounds for processing data

Article 6(1) f) GDPR is the legal basis for the processing of personal data with the use of cookies.

c) Purpose of data processing

The purpose of using cookies is to prevent website tampering and to simplify the use of the website for users.
User data collected by cookies, which are required for technical reasons, are not used to create user profiles.

VI. Newsletter

1. Description and scope of data processing

Our newsletter is sent out to users who register on our website.

On the website we provide the option to subscribe to free-of-charge newsletters that are prepared and sent out by the company's individual offices. In the course of registering for the newsletter, the data from the input mask are stored in a special tool and subsequently forwarded to the respective office. It is there that these data are added to one or more of the selected mailing lists. The recipients' data is managed either with dedicated software or the software solution DATEV Eigenorganisation Comfort.

The following data are collected within the scope of a newsletter registration:

E-mail address
Last name
First name
Company
Position

The only mandatory field is the one for the e-mail address.

Furthermore, the following data are collected during registration:
(1)    IP address of the calling computer
(2)    Date and time of registration
In the course of the registration process your consent to the processing of the data is obtained and reference is made to this Data Privacy Statement.

In the context of data processing for the dispatch of newsletters data will not be forwarded to third parties. The data are used solely for the purpose of dispatching newsletters.

2. Lawful grounds for processing data

Article 6(1) a) GDPR is the legal basis for the processing of data after users have registered for newsletters and each user's consent for this has been obtained; Article 6(1) f) GDPR or Article 6(1) b) GDPR can also constitute the legal basis in other cases.

3. Purpose of data processing

Users' e-mail addresses are collected for the purpose of sending out newsletters.

In the course of the registration process, we collect other personal data in order to prevent the misuse of our services or the e-mail addresses used.

4. Retention period

The data get erased as soon as they are no longer necessary for the achievement of the purpose of their collection. A user's e-mail address will accordingly be retained for as long as his/her newsletter subscription remains active.

5. Possibilities for objecting and removing

The users concerned can cancel their newsletter subscriptions at any time. The appropriate link for this purpose can be found in each newsletter.

Through this you can likewise withdraw your consent for the retention of the personal data collected during the registration process.

VII. Contact form and e-mail contact

1. Description and scope of data processing

On our website there is a contact form that can be used to contact us electronically. If a user chooses this option then the data entered into the input mask is transmitted to us and stored. These data are:

Last name
First name
Company
E-mail

When you send a message the following data will also be stored:

(1)    User’s IP address
(2)    Date and time of dispatch

In the course of the dispatching process your consent to the processing of the data is obtained and reference is made to this Data Privacy Statement.

Alternatively, you can contact us using the e-mail address provided. In this case, the user's personal data transmitted with the e-mail are stored.

In this context, data will not be passed on to third parties. The data are used solely for the purposes of processing the conversation.

2. Lawful grounds for processing data

Article 6(1) a) GDPR is the legal basis for the processing of data where the user's consent has been obtained.

Article 6(1) f) GDPR is the legal basis for the processing of data transmitted in the course of sending an e-mail. Article 6(1) b) GDPR is the additional legal basis for the processing of data if the aim of the e-mail contact is to conclude a contract.

3. Purpose of data processing

Our sole purpose for processing the personal data from the input mask is to manage the establishment of the contact. In the case of a contact made by e-mail, the required legitimate interest in the processing of the data also lies therein.
The rest of the personal data processed during the dispatching process serves to prevent misuse of the contact form and to ensure the security of our information technology system.

4. Retention period

The data get erased as soon as they are no longer necessary for the achievement of the purpose of their collection. This is then the case for the data from the input mask in the contact form and the data transmitted via e-mail once the respective conversation with the user ends. The conversation will be deemed to have ended if, from the circumstances, it is possible to infer that the issue in question has been conclusively clarified.  

5. Possibilities for objecting and removing

Users have the option of withdrawing consent for the processing of personal data at any time. If users contact us via e-mail they are thus able to object to the retention of their personal data at any time. In such a case it is not possible to continue the conversation.

All the personal data that were saved in the course of establishing contact would be erased in this case.

VIII. Rights of the data subject

If your personal data are processed then you are deemed to be a data subject as defined in the GDPR and you are entitled to the following rights vis à vis the Data Controller:

1. Right to information

You can request confirmation from the Data Controller as to whether or not personal data that concern you are being processed by us.
If there is such processing then you may request the Data Controller to disclose the following information:
(1) the purposes of the processing for which the personal data are intended;
(2) the categories of personal data that are processed;
(3) the recipients or categories of recipients to whom the personal data concerning you have been disclosed or have yet to be disclosed;
(4) the planned period for which the personal data concerning you will be stored, or if it is not possible to provide specific criteria for this then the criteria used to determine the retention period;
(5) the existence of the right to rectification or erasure of personal data concerning you, the right to restrict the processing by the Data Controller or the right to object to this processing;
(6) the right to lodge a complaint with a supervisory authority;
(7) all the available information about the origin of the data if the personal data have not been collected from the data subject;
(8) the existence of automated decision-making, including profiling pursuant to Article 22(1) and (4) GDPR and - at least in these cases - meaningful information about the logic involved as well as the significance and the envisaged consequences of such processing for the data subject.
You have the right to request information as to whether or not personal data concerning you will be transferred to a third country or an international organisation. In this connection, you may request information about the appropriate safeguards pursuant to Article 46 GDPR in conjunction with such transmissions.

2. Right to rectification

Insofar as the processed personal data concerning you are inaccurate or incomplete you have the right to have these rectified or completed by the Data Controller. The Data Controller has to carry out the rectification without undue delay.

3. Right to restriction of processing

You may request a restriction on the processing of the personal data concerning you under the following conditions:
(1) if you contest the accuracy of the personal data concerning you for a period that enables the Data Controller to verify the accuracy of the personal data;
(2) the processing is unlawful and you oppose the erasure of the personal data and, instead, you request the restriction of the use of the personal data;
(3) the Data Controller no longer needs the personal data for the purposes of the processing, however, you need them for the establishment, exercise or defence of legal claims, or
(4) if you have objected to processing pursuant to Article 21(1) GDPR and the verification as to whether or not the legitimate grounds of the Data Controller override your grounds is still pending.
If the processing of personal data concerning you has been restricted, these data may only be processed - with the exception of storage - with your consent or for the establishment, exercise or defence of legal claims or for the protection of the rights of another natural or legal person or for reasons of important public interest of the Union or of a Member State.
If you have obtained a restriction on processing based on the above-mentioned conditions then you will be informed by the Data Controller before the restriction is lifted.

4. Right to erasure

a) Obligation to erase data

You can request the Data Controller to erase the personal data concerning you without undue delay and the Data Controller is obliged to erase these data without undue delay if any of the following reasons apply:

(1) the personal data concerning you are no longer necessary in relation to the purposes for which they were collected or otherwise processed;
(2) you withdraw your consent on which the processing is based pursuant to Article 6(1) a) or Article 9(2) a) GDPR and where there is no other legal basis for the processing;
(3) you object to the processing pursuant to Article 21(1) GDPR and there are no overriding legitimate grounds for the processing, or you object to the processing pursuant to Article 21(2) GDPR;
(4) the personal data concerning you have been unlawfully processed;
(5) the personal data concerning you have to be erased for compliance with a legal obligation under EU law or the laws of Member States to which the Data Controller is subject;
(6) the personal data concerning you have been collected in relation to the offer of information society services pursuant to Article 8(1) GDPR.

b) Information to third parties

Where the Data Controller has made the personal data concerning you public and is obliged pursuant to Article 17(1) GDPR to erase them, the Data Controller, taking account of available technology and the cost of implementation, shall take reasonable steps, including technical measures, to inform the data controllers processing the personal data that you have requested erasure by them of any links to, or copy or replication of, these personal data.

c) Exceptions

The right to erasure shall not apply to the extent that processing is necessary:
(1) for exercising the right of freedom of expression and information;
(2) for compliance with a legal obligation which requires processing under EU law or the laws of the Member States to which the Data Controller is subject or for the performance of a task carried out in the public interest or in the exercise of official authority vested in the Data Controller;
(3) for reasons of public interest in the area of public health in accordance with Article 9(2) h) and i) as well as Article 9(3) GDPR;
(4) for archiving purposes in the public interest, scientific or historical research purposes or statistical purposes in accordance with Article 89(1) GDPR insofar as the right referred to in clause a) is likely to render impossible or seriously impair the achievement of the objectives of that processing; or
(5) for the establishment, exercise or defence of legal claims.

5. Right to be informed

If you have asserted your right to rectification or erasure of data or restriction of processing vis à vis the Data Controller then the latter is obliged to communicate the rectification or erasure of data or restriction of processing to all recipients to whom the personal data concerning you have been disclosed, unless this proves impossible or involves disproportionate effort.
You are entitled vis à vis the Data Controller to the right to be informed about these recipients.

6. Right to data portability

You have the right to receive the personal data concerning you, which you have provided to the Data Controller, in a structured, commonly used and machine-readable format. Furthermore, you have the right to transmit those data to another data controller without hindrance from the Data Controller to which the personal data have been provided, insofar as:
(1) the processing is based on consent pursuant to Article 6(1) a) GDPR or Article 9(2) a) GDPR or on a contract pursuant to Article 6(1) b) GDPR and
(2) the processing is carried out with the help of an automated procedure.
In exercising this right you also have the right to have the personal data concerning you transmitted directly from one data controller to another data controller insofar as this is technically feasible. The rights and freedoms of other people may not be adversely affected because of this.
The right to data portability does not apply to the processing of personal data that is necessary for the performance of a task carried out in the public interest or in the exercise of official authority vested in the Data Controller.

7. Right to object

You have the right to object, on grounds relating to your particular situation, at any time to processing of personal data concerning you that is based on Article 6(1) e) or f) GDPR; this also applies to profiling based on these provisions.
The Data Controller shall no longer process the personal data concerning you unless the Data Controller is able to demonstrate compelling legitimate grounds for the processing that override your interests, rights and freedoms or if the processing is intended for the establishment, exercise or defence of legal claims.
If the personal data concerning you are processed for direct marketing purposes then you have the right to object at any time to the processing of personal data concerning you for such marketing; this also applies to profiling insofar as it is connected with such direct marketing.
If you object to processing for direct marketing purposes then the personal data concerning you will no longer be processed for such purposes.
In the context of the use of information society services and notwithstanding Directive 2002/58/EC, you may exercise your right to object with the help of an automated procedure where technical specifications are used.

8. Right to withdraw data privacy statement of consent

You have the right to withdraw your data privacy statement of consent at any time. The withdrawal of consent will not affect the lawfulness of the processing carried out based on consent prior to its withdrawal.

9. Automated individual decision-making, including profiling

You have the right not to be subject to a decision based solely on automated processing, including profiling, which produces legal effects concerning you or similarly significantly affects you. This will not apply if the decision:  
(1) is necessary for the conclusion or performance of a contract between you and the Data Controller;
(2) is permissible under the laws of the Union or the Member States to which the Data Controller is subject and which also includes appropriate measures to safeguard your rights and freedoms as well as your legitimate interests, or
(3) is made with your explicit consent.
However, these decisions may not be based on special categories of personal data pursuant to Article 9(1) GDPR if Article 9(2) a) or g) GDPR applies and appropriate measures have been adopted to safeguard your rights and freedoms as well as your legitimate interests.   

With respect to the cases referred to in (1) and (3), the Data Controller will adopt suitable measures to safeguard your rights and freedoms as well as your legitimate interests that will at least include the right to obtain human intervention on the part of the Data Controller, to express your own point of view and to contest the decision.

10. Right to lodge a complaint with a supervisory authority

Without prejudice to any other administrative or judicial remedy, you have the right to lodge a complaint with a supervisory authority, in particular, in the Member State of your habitual residence, place of work or place of the alleged infringement, if you consider that the processing of personal data concerning you infringes the GDPR.
The supervisory authority with which the complaint has been lodged shall inform the complainant on the progress and the outcome of the complaint including the possibility of a judicial remedy pursuant to Article 78 GDPR.

11. Further information

Google Analytics

This website uses Google Analytics, a web analytics service provided by Google Inc. ("Google").  Google Analytics uses cookies. The information generated by a cookie about your use of this website (including your IP address) will be transmitted to a Google server in the USA and stored there.

Google will use this information for the purpose of evaluating your use of the website, compiling reports on website activities for website operators and providing other services relating to website activity and internet usage. Google may also transfer this information to third parties where required to do so by law, or where such third parties process the information on Google's behalf. Google will never associate your IP address with any other data held by Google Inc.

In order to prevent the transmission of full addresses we use the anonymisation function made available by Google. Moreover, we have the option of using Google’s browser add-on to deactivate Google Analytics. This tells the JavaScript (ga.js) of Google Analytics that no information about the website visit may be transmitted to Google Analytics.

You can prevent cookies from being stored by selecting the appropriate settings in your internet browser software; however, we would like to point out that, in this case, you might not be able to make full use of all the functions on this website. In addition, you may prevent the collection by Google of the data generated by the cookie and related to your use of the website (including your IP address) as well as the processing of this data by Google by downloading and installing the browser plug-in available under the following link: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=en.

In addition or as an alternative to the browser add-on, you can use the Prevent capture by Google Analytics by clicking on the following Click Link:
Disable Google Analytics.

Source: Google Analytics Data Privacy Statement

Social Plugins

Our website makes use of social plugins from the following social networks:

facebook, which is operated by Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA;
twitter, which is operated by Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA;
google+, which is operated by Google Inc., 1600 Amphitheater Parkway, Mountain View, CA 94043, USA;
YouTube, which is operated by Google Inc., 1600 Amphitheater Parkway, Mountain View, CA 94043, USA;
LinkedIn, which is operated by LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA;
XING, which is operated by Xing AG, Gänsemarkt 43, 20354 Hamburg, Germany;
WhatsApp, which is operated by WhatsApp Inc., 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland.

These social plugins are identified with the respective logos, so-called placeholders. These placeholders are only activated when you click on them and they create a direct connection via your browser to the servers of Facebook, Twitter, Google+, YouTube, Xing, LinkedIn or WhatsApp. In this way, information is transmitted to Facebook, Twitter, Google+, YouTube, Xing, LinkedIn or WhatsApp that you have accessed the page on our website that contains the social plugin. This will also happen even if you are not logged into Facebook, Twitter, Google+, YouTube, Xing, LinkedIn and WhatsApp, or do not have a corresponding account.

However, if you do have a corresponding account and, at that time, are logged in with Facebook, Twitter, Google+, YouTube, Xing, LinkedIn or WhatsApp then the visit to our web pages as well as all your interactions associated with the social plugins (e.g. creating comments, etc.) will be assigned to your profile there and stored in Facebook, Twitter, Google+, YouTube, Xing, LinkedIn or WhatsApp.

To read about the purpose and scope of data collection as well as the processing and use of data by Facebook, Twitter, Google+, YouTube, Xing, LinkedIn and WhatsApp and, in this respect, your rights and the settings options available to protect your privacy, please refer to the privacy notices of Facebook (http://www.facebook.com/policy.php), Twitter (https://twitter.com/privacy), Google+ (https://www.google.de/intl/de/policies/terms/regional.html), YouTube (https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de), Xing (https://www.xing.com/privacy), LinkedIn (https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy) WhatsApp (https://www.whatsapp.com/legal/?lang=de).

In order to prevent Facebook, Twitter, Google+, YouTube, Xing, LinkedIn or WhatsApp from collecting the above-mentioned data when you visit our website you must log out of Facebook,Twitter, Google+, YouTube, Xing, LinkedIn or WhatsApp before you visit our website.

 

Wichtige Hinweise / Disclaimer

Mit der Nutzung der Website von CMI Consulting und sonstiger Internet-Adressen, die auf die Adresse info@cmi-consult.de verweisen, erklärt sich der/die Nutzer/in mit den folgenden Nutzungsbedingungen einverstanden:
 
Hinweis
Die Inhalte der Website sind keine umfassende Darstellung und können den auf die Besonderheiten des Einzelfalles abgestimmten steuerlichen oder sonstigen fachlichen Rat nicht ersetzen. Wir sind bestrebt sicherzustellen, dass die Inhalte der Website korrekt und auf neuestem Stand sind. Dennoch sollten Sie sich individuell beraten lassen, bevor Sie konkrete Entscheidungen treffen oder unterlassen.
 
Marke
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Markenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.

Haftungsausschluss
CMI Consulting ist als Inhaltsanbieter nach § 7 Abs.1 Telemediengesetz (TMG) für die „eigenen Inhalte“, die auf
info@cmi-consult.de zur Nutzung bereitgehalten werden, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise („Links“) auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Durch den Querverweis hält CMI Consulting insofern „fremde Inhalte“ zur Nutzung bereit. CMI Consulting erklärt hiermit allerdings ausdrücklich, dass ein Einfluss auf Gestaltung, Inhalte und Funktionen der über Links oder andere Techniken (z. B. Banner) verknüpften Websites weder bestand noch besteht. Inhalte der über Links oder andere Techniken (z. B. Banner) mit allen Seiten dieses Internet-Auftritts verknüpften Websites macht sich CMI Consulting ausdrücklich nicht zu eigen. Diese fremden Inhalte wurden bei der erstmaligen Linksetzung daraufhin überprüft, ob durch sie eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass die Inhalte im Nachhinein von den jeweiligen Anbietern verändert werden. CMI Consulting überprüft die Inhalte nicht ständig auf Veränderungen, die eine Verantwortlichkeit neu begründen könnten. Sollten Sie der Ansicht sein, dass die verlinkten externen Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder sonst unangemessene Inhalte haben, so teilen Sie uns das bitte mit.

Wir haben die in diesem Internet-Angebot enthaltenen Informationen sorgfältig erstellt und sind um laufende Überprüfung und Aktualisierung bemüht. Dennoch können wir für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit und laufende Verfügbarkeit unserer Inhalte keinerlei Haftung übernehmen. Wir stehen auch nicht dafür ein, dass Inhalte unseres Internet-Angebots für den Nutzer und seine Zwecke geeignet sind. Für Entscheidungen, die der Nutzer aufgrund der Inhalte trifft, übernehmen wir keine Verantwortung. Verbindliche Auskünfte, Beratung, Empfehlungen oder Erklärungen erteilen wir ausschließlich im Rahmen individueller Kommunikation.
  
Wir tragen nach dem derzeit technisch und wirtschaftlich realisierbaren Stand der Technik dafür Sorge, dass übliche Vorsichtsmaßnahmen gegen die Übertragung von Computerviren ergriffen werden. Eine Haftung für Schäden, die aufgrund von Computerviren entstehen, wird ausdrücklich ausgeschlossen. Es wird ausdrücklich auf die allgemein bekannte Tatsache hingewiesen, dass bei der Benutzung von Internet und E-Mail Gefahren durch Viren oder Internet-Attacken bestehen. Aus diesem Grund ist eine Überprüfung von über Internet-Auftritte erhaltenen Informationen (z. B. Downloads oder E-Mail) auf Viren oder sonstige Risiken für den Internet-Benutzer unerlässlich.

Important Information / Disclaimer

By using the CMI Consulting website and other internet addresses, which link to the address info@cmi-consult.de, the user agrees to the following terms and conditions:

Notification
The information contained in this website is not a complete presentation and can not replace tax or any other professional advice which is adjusted to the particularity of each individual case. We endeavour to secure that the content of this website is correct and up to date. Nevertheless, you should individually consult a professional advisor before deciding to or not to make decisions.

Trademark
Every trademark, which appears on this website and is eventually legally protected by a third party, is subject to the respective trademark law and to the right of possession of the respective registered owner.

Links
The legal entities mentioned in the imprint of this website explicitly declare that there was or is no influence on the arrangement, content and function of the websites connected by links or other techniques (e.g. banners). The legal entities explicitly dissociate from all contents of the websites connected by links or other techniques (e.g. banners) with pages of this website and declare not to adopt the content of such other websites.

Disclaimer of Liability

CMI Consulting is, as a content provider in accordance with Art. 7, paragraph 1 of the German Telemedia Act (Telemediengesetz (TMG)), responsible for its “own content“ made avail-able for use at info@cmi-consult.de in accordance with general legislation. A distinction is to be made between the provider’s own content and any cross-references (links) to content made available by other providers. By virtue of the links, CMI Consulting does to that extent make “third-party content” available for use. However, CMI Consulting hereby expressly declares that no influence on design, content and functions of the websites connected via links or other technical means (e.g. banners) exists or has ever existed. CMI Consulting expressly disassociates itself from the content of the websites connected via links or other technical means (e.g. banners) with all of the pages of this internet site. The third-party content was checked during the initial creation of the link to see whether any possible responsibility under civil law or criminal law is triggered. However, it cannot be excluded that the content will be subsequently altered by the respective providers. CMI Consulting does not constantly check the content for changes which could constitute a new responsibility. Should you be of the opinion that the linked external sites violate applicable law or that their content is otherwise inappropriate, please let us know.

We prepared the information contained in this website carefully and do our best to review and renew the information permanently. Nevertheless, we are not able to bear the responsibility for the correctness, actuality, completeness and current availability of our contents. We are also not liable for the contents of our website to be suitable for the user and its purposes. We accept no liability with regard to decisions made by the user according to the contents. We exclusively give binding disclosures, consultancy, recommendations or explanations during individual communication.

According to the technically and economically feasible state of the art we ensure that usual precautions against the transmission of computer viruses are taken. We explicitly accept no liability for damages caused by computer viruses. We explicitly refer to common knowledge that there are risks connected with using internet and email caused by computer viruses or internet attacks. For this reason the user has the obligation to review the contents received by websites (e.g. downloads or email) with regard to computer viruses or other risks.

 

Copyright 

Die kommerzielle Verwendung der Inhalte einzelner Seiten dieses Internet-Auftritts bedarf unserer Zustimmung. Alle Rechte an in den einzelnen Seiten dieses Internet-Auftritts aufgeführten Darstellungen und Beiträgen liegen bei den jeweiligen Autoren.

Nutzung von Bildmateria
Die Verwendung von jeglichen Lichtbildwerken und Lichtbildern (Fotografien, Grafiken und sonstigen bildlichen Darstellungen) auf der Website von CMI Consulting erfolgt mit ausdrücklicher Zustimmung der jeweiligen Urheber und Rechteinhaber.

The commercial use of the contents of the individual pages of this internet appearance requires our consent. All of the rights to presentations and contributions on the individual pages of this internet ap-pearance are held by the respective authors.

Usage of images

The use of any photographic works and photographic images (photographs, graphics and other pictorial representations) on the website of CMI Consulting takes place with the explicit consent of the respective authors and rights holders.



Copyright © 2019 CMI GmbH. All Rights Reserved.